Ergebnisse Eierpreisschießen 2022


Kinder:

Erwachsene:



Ach du dickes Ei

 

An insgesamt vier Schießtagen in der letzten März- und der ersten Aprilwoche konnten im Schützenheim Faßberg jeder Bürger und jeder Schütze ab 6 Jahren am Eierpreisschießen der Schützengilde Faßberg e.V. teilnehmen und sein Können und Glück am Luftdruckgewehr, sowie am Lichtpunktgewehr versuchen. Insgesamt haben an der ersten Schießveranstaltung in diesem Jahr, 15 Kinder und 93 Erwachsene teilgenommen. Das ist für diese Traditionsveranstaltung ein Rekordteilnehmerfeld.

Am Karfreitag fand in einem sehr tollen Rahmen die diesjährige Siegerehrung sowie das Eieressen statt. Ein reich gefülltes Buffet mit allem was man sich aus Eiern vorstellen kann, wurde von den Vereinsmitgliedern kreiert und lud zum schlemmen ein, von Senfeiern, über gefüllte Eier, Spiegel- und Rühreiern bis hin zu Eier Muffins, Eierlikörtorte, Rübli – Blechkuchen und zuckersüßen kleinen Eiermäusen war alles dabei. Bereichert mit Bratkartoffeln, Kartoffelpuffer, Petersilienkartoffeln, sowie Wurst-, Nudel- und Kartoffelsalat, Würstchen und Käsestangen, gab es wohl keinen Gast, der hungrig vom Tisch gegangen ist.

Das Küchenteam hat hier unter Hochdruck und mit sehr viel Engagement, hervorragende Arbeit geleistet.

Bild 1: Buffet, kleiner Ausschnitt

Aber auch die Siegerehrung dürfen wir nicht außer Acht lassen. Wie der Name der Schießveranstaltung vielleicht schon verraten hat waren alle Preise, die es zu gewinnen gab Eier.

 

Viele Eier, richtig viele Eier.

In je zwei gesonderten Wertungen wurden insgesamt zweitausend Eier an die Gewinner verteilt.

Bild 2: Zweitausend Eier vom Osterhasen

Die Wertung wurde zwischen Mitgliedern und Nichtmitgliedern geteilt, sowohl bei den Erwachsenen, als auch bei den Kindern.

Bei den Erwachsenen Nichtmitgliedern siegt Anna Haak, sie freute sich über 51 Eier.Den zweiten Platz belegte Iris Franzen, die 46 Eier mit nach Hause nehmen konnte. Über 40 Eier durfte sich Vladislav Prymak aus der Ukraine freuen, der einen hervorragenden dritten Platz erreicht hat.

Bild 3: Gastschütze Vladislav Prymak, rechts, Platz 3

Auch die Kinder sind nicht leer ausgegangen. Jerome Bretzschek landete auf dem ersten Platz und sicherte sich 20 Eier. Den zweiten Platz errang Emma Jelak. Hanna Bocksch belegte den dritten Platz. Beide Siegerinnen freuten sich auf jeweils 15 Eier.

Bei den Schützenmitgliedern siegte David Dittmar, der 51 Eier mit nach Hause nahm. Peter Solterbeck freute sich als zweitplatzierter über 46 Eier und einer der jüngsten Luftgewehrschützen schaffte es auf Platz drei. Nils Berge sicherte sich mit seinen Schießergebnis 41Eier.

Bild 4: Der beste Schütze der Schützengilde, David Dittmar

Bei den Lichtpunktschützen ist Summer Stark auf Platz eins und durfte einen Eierpreis über 25 Stück mitnehmen. Ben Filipp bekam auf Platz zwei, noch 20 Eier und Tayler Ryan Metzen sicherte sich 15 Eier auf den dritten Platz.

Dass die Faßberger Bürgermeisterin „Eier“ hat, haben wir schon vorher gewusst. Kerstin Speder hat es sich nicht nehmen lassen, ihre Mitarbeiter aus der Rathaus Mannschaft herauszufordern und belegte einen sehr guten 17ten Platz in der Gesamtwertung. Das ergab einen satten Gewinn von 25 Eiern.

Bild 5: Erfolgreiche Bürgermeisterin Kerstin Speder

Mit dem großen Teilnehmerfeld und dem sehr gelungenen, harmonischen Ablauf, gehört diese Traditionsveranstaltung zu einen der Highlights in 2022. Viele interessante Gespräche wurden geführt, neue Mitglieder wurden gewonnen und neue Ideen sind aufgenommen worden, um im nächsten Jahr umgesetzt zu werden.

 

Bleibt gespannt und schaut doch gerne bei uns im Schützenheim vorbei. (JS)

Bild 1
Bild 1
Bild2
Bild2
Bild 3
Bild 3
Bild 4
Bild 4
Bild 5
Bild 5